BUNDESFÖRDERUNG FÜR EFFIZIENTE GEBÄUDE (BEG)

Energieeffizientes Bauen wird mit Baukostenzuschüssen in beträchtlicher Höhe belohnt. Mit der zum 01.07.2021 in Kraft tretenden Bundesförderung für effiziente Gebäude können Bauherren für Neubauprojekte Zuschüsse in Höhe von 15% - 22,5% sichern, bei Sanierungen sogar Zuschüsse bis zu 50% für die energetische Verbesserung des Gebäudes. Dabei wird der Baukostenzuschuss entweder als Förderkredit mit Tilgungszuschuss oder ohne Kreditinanspruchnahme als direkter Investitionszuschuss gewährt.

Für Neubauten und Sanierungen gelten unterschiedliche Fördersätze. Entscheidend ist jeweils, welcher Effizienzgebäude (EG)-Standard erreicht wird. Beispielsweise beträgt der Fördersatz für ein Effizienzgebäude 55 (EG 55) 15,0 % der Gebäudekosten. Der Standard „EG 55“ gibt an, dass – vereinfacht ausgedrückt – maximal 55 % des nach dem Gebäudeenergiegesetz zulässigen Jahresenergieverbrauchs des Referenzgebäudes durch das Effizienzgebäude verbraucht wird. Es werden also durch Dämmung, effiziente Gebäudetechnik und den Einsatz regenerativer Energie Einsparungen in Höhe von 45 % des zulässigen Gebäudeenergieverbrauchs des Referenzgebäudes erzielt. Außerdem müssen die jeweiligen Effizienzgebäude Mindestanforderungen an einzelne Bauteile einhalten. Die umfangreichen Berechnungen erfolgen auf Grundlage des Gebäudeenergiegesetzes (GEG), das seit dem 1. November 2020 gültig ist.

 

Effizienz & Klima Plus - Gerne besprechen wir mit Ihnen, welche baulichen Maßnahmen für Ihr Bauprojekt wirtschaftlich sinnvoll sind, um die Fördermöglichkeiten voll auszuschöpfen. Als Generalbauunternehmen wissen wir sehr genau wie alle „Stellschrauben“ von der Dämmung der Gebäudehülle über die energieeffiziente Haustechnik bis zur Stromerzeugung mit einer Photovoltaik-Anlage optimal einzustellen sind.

Unsere Energieeffizienzberater ermitteln dabei zunächst die Gebäudekosten unter Einhaltung der gesetzlichen Standards. Auf dieser Basis bestimmen wir die Maßnahmen und Zusatzinvestitionen, die zur Erreichung der förderfähigen Effizienzgebäude-Standards erforderlich sind. Ein Vergleich der Zusatzinvestitionen mit den zu erwarteten Zuschüssen für die jeweiligen Effizienz-Standards zeigt transparent die wirtschaftlichen Vorteile auf und macht deutlich, dass die Förderung wirtschaftliche Investitionskriterien und Umweltschutz als „Win-Win-Lösung“ zusammenführt, so übersteigen die Baukostenzuschüsse häufig die Zusatzinvestitionen zur Steigerung der Energieeffizienz des Gebäudes. Jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren!

Warum es sich lohnt die Fördermöglichkeiten in Anspruch zu nehmen und welche herausragenden Vorteile die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) hat, erfahren Sie in unserem Flyer